Die Dokumentation der Opfer der NS-Herrschaft
in der Stadt Hameln und im Landkreis Hameln-Pyrmont
 

 
 
Albrecht, Karl

wurde am 17. November 1886 in Halle/Saale geboren. Der Maler wohnte in Halle/Saale, Adolfstr. 5.

Er saß vom 8. November 1935 bis zum Ende seiner Strafe am 19. September 1937 im Zuchthaus Hameln ein.

An diesem Tag nahm ihn die Polizei Hameln in „Vorbeugehaft“. Wenig später dürfte er an die Gestapo in Halle ausgeliefert und von dieser in ein KZ verschleppt worden sein. Albrecht starb am 3. Juli 1942 im KZ Flossenbürg.

Gruppenzugehörigkeit:  Zuchthausgefangene - Gestapogefängnis-Ghetto-KZ