Die Dokumentation der Opfer der NS-Herrschaft
in der Stadt Hameln und im Landkreis Hameln-Pyrmont
 

3.  Die Opfer unter den ausländischen zivilen Zwangsarbeitern
 sowie den Kriegsgefangenen

3.2  Franzosen

Seite 1 von 6 Seiten - 26 Einträge
 

Acroué, Regis

wurde am 17. Oktober 1922 in Roussillon im Departement Vaucluse geboren. Er musste als Heizer auf dem Weserdampfer „Borussia“ arbeiten.

Der 21jährige ertrank am 15. November 1943 im Hamelner Hafen. Er wurde auf dem „alten Kriegsgefangenenfriedhof“ am Rande des Friedhofs Wehl bestattet (Feld KGF B 5).

Basset, Louis

wurde am 16. Juli 1912 in St. Leonard im Departement Haute-Vienne geboren. Der Schuhmacher war in Lüntorf als Zwangsarbeiter im Einsatz.

Er starb am 24. Dezember 1944 im Stadtkrankenhaus Hameln an Tuberkulose und wurde auf dem „alten Kriegsgefangenenfriedhof“ am Rande des Friedhofs Wehl bestattet (Feld KGF A 36).

Benamon, Edmond

wurde am 20. April 1926 in Paris geboren. Sein Wohnort und sein Einsatzort als Zwangsarbeiter sind nicht bekannt.

Der 19jährige starb am 2. Mai (oder Juni) 1945 im UNRRA-Hospital Jugendherberge in Hameln an Leberzirrhose und wurde auf dem „alten Kriegsgefangenenfriedhof“ am Rande des Friedhofs Wehl bestattet (Feld KGF A 56b).

Berteaux, Jean Marie

wurde am 20. Dezember 1886 geboren. Sein Heimatort war Mauves-sur-Loire im Departement Loire-Atlantique. Sein Einsatzort als Zwangsarbeiter ist nicht bekannt.

Berteaux starb am 19. Mai 1945 in Hameln im UNRRA-Hospital Hermannschule an Magenkrebs und wurde auf dem „alten Kriegsgefangenenfriedhof“ am Rande des Friedhofs Wehl bestattet (Feld KGF A 50d). Er wurde am 26. Oktober 1948 in seine Heimat umgebettet.

Bosignon, Louis

wurde am 24. Juli 1879 geboren. Sein Geburts- und Heimatort sowie sein Einsatzort als Zwangsarbeiter sind nicht bekannt.

Bosignon starb 65jährig am 29. Januar 1945 in Hameln und wurde auf dem „alten Kriegsgefangenenfriedhof“ am Rande des Friedhofs Wehl bestattet (Feld KGF A 46).