Die Dokumentation der Opfer der NS-Herrschaft
in der Stadt Hameln und im Landkreis Hameln-Pyrmont
 

 
 
Blancke, Oskar

wurde am 1. Juni 1879 in Hameln als Sohn der Eheleute Nathan und Natalie Blancke geboren.
Oskar Blancke lebte wie seine Schwester Henriette in Berlin.
Seine Schwester Henriette und sein Bruder Otto wurden ebenfalls deportiert.
Am 17. Mrz 1943 wurde Oskar Blancke im Alter von 63 Jahren aus Berlin nach Theresienstadt und von dort am 9. Oktober 1944 in das Vernichtungslager Auschwitz deportiert.
Oskar Blancke gilt als 'verschollen'.

Gruppenzugehörigkeit:  Juden / Hameln